Wunschliste
Suchen
Menü

Vielfalt für die Küche

HANSARONDA gibt es sowohl klassisch topbedient als auch mit einem an die Seite versetzten Bedienhebel. Diese Varianten ermöglichen es, die Spültischarmatur in unterschiedliche Raum- und Einrichtungskonzepte zu integrieren. So können Sie mit einer Serie Ihre individuellen Vorlieben und Vorstellungen erfüllen.


Absolut praktisch!

Gemeinsam ist beiden Versionen – klassisch top- und seitenbedient – nicht nur die unverwechselbare Formensprache, sondern vor allem der durchgängig hohe Komfort. So bietet HANSARONDA größtmögliche Pfannenfreiheit und lässt sich mit leichter Hand präzise bedienen.

Besonders praktisch sind die serientypischen Auszugsbrausen, bei denen Sie die Strahlhärte von einem weichen Softstrahl auf einen kraftvollen Nadelstrahl umstellen können. Dank der Geschirrbrausen erhalten Sie einen viel größeren Bewegungsspielraum am Spültisch. Das Befüllen hoher Töpfe, Vasen oder andere Gefäße ist für Sie dann kein Problem mehr – maximaler Komfort garantiert.


Das Wesentliche im Überblick

  • Wahlweise topbedient oder mit an die Seite versetztem Bedienhebel.
  • Das HANSAPROTEC-System umfasst und sichert diejenigen Bereiche in der Armatur, die mit Trinkwasser in Berührung kommen.
  • Maximaler Komfort durch den hohen, um 150° schwenkbaren Auslauf.
  • Praktisch: ausziehbarer Auslauf mit Umstellhandbrause für Soft- und Nadelstrahl.

In folgenden Varianten erhältlich:

Topbediente

Die Armatur lässt sich klassisch auf der Oberseite über den Bedienhebel öffnen und schließen.

Seitenbediente

Das Öffnen und Schließen des Wasserhahns erfolgt über den seitlich angebrachten Bedienhebel. So gelangt kein Tropfwasser auf den Körper der Armatur und dieser bleibt länger hygienisch sauber.

Geschirrbrause

Die praktische Geschirrbrause bietet mehr Bewegungsspielraum am Spültisch.

Geräte-Absperrventil

Das optionale Geräte-Absperrventil bringt zusätzlichen Komfort und Sicherheit an den Spültisch.

Für offene Heißwasserbereiter

Offene Heißwasserbereiter (Boiler) erfordern immer eine Niederdruckarmatur. Diese entspricht den hier geltenden technischen Anforderungen.